Zum Inhalt springen →

Austausch und Chat

Goodbye Teams – Hallo Nextcloud Talk 

Die neue Anstalt: Einfach. Sicher. Unkompliziert. 

Experiment
(c) pixabay.de

Liebe Mitglieder,

unsere Administration ist immer bemüht, unsere Systeme auf dem aktuellen Stand zu halten und unseren Benutzern die besten Anwendungen bereitzustellen. Daher waren wir auch sofort mit dabei, als wir von Microsoft die Sonderkonditionen für gemeinnützige Organisationen erhalten haben. Daraus folgte vor einem Jahr auch unser Umstieg in der Kommunikation, weg von WhatsApp hin zu Microsoft Teams. Gleichzeitig unterliegen wir als Selbsthilfeorganisation ganz besonders den Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Hier bot sich ebenfalls die Lösung des Microsoftkonzerns an. Aber nach kompletter Umstellung von WhatsApp auf Teams haben wir auch sehr viele Betroffene und Angehörige aus der damaligen Anstalt verloren und selbst die vorhandenen Benutzer der „neuen Anstalt“ bei Teams berichten von Problemen beim Einrichten und bei der Benutzung der App. Und den früheren regen Austausch in der „neuen Anstalt“ unter allen Betroffenen, selbst zu späten Stunden, haben wir nie mehr erreicht. Gerade bei der Einrichtung neuer Insassen für und in der „neuen Anstalt“ ist stets viel Unterstützung und Support seitens der Administration zu leisten. Nicht zuletzt hat sich in den letzten Monaten und Jahren gezeigt, dass trotz bestehender Datenschutz-Abkommen mit Microsoft, amerikanische Behörden dennoch Zugriff auf deutsche Daten besitzen. Hier ist leider bis heute unklar, wie Untersuchungen und Gerichtsurteile entscheiden werden und ob unsere Daten vor dem Zugriff Fremder geschützt sind. Wir befinden uns hier also in einer Grauzone.  

Einfach. Sicher. Chatten.

Und genau aus den vorgenannten Gründen und im Zuge unserer Vereinfachungsstrategie haben wir uns entschieden, die Reißleine zu ziehen und von der Nutzung der Microsoft-Programme für die Datenspeicherung und Kommunikation (OneDrive, Teams, Skype etc.). wegzugehen. Denn wir haben bereits seit Jahren mit unserer eigenen CPRS.Cloud sehr starke Programme im Einsatz, eine schlanke und benutzerfreundliche Teams-Alternative. Hier kann man von überall her über jeden Browser auf unsere CRPS.Cloud und auch Talk zugreifen. Es muss nicht einmal etwas installiert werden und jeder Interessierte kann über einen Link auf unsere Anstalt zugreifen, mitlesen und mitschreiben. Für etwas mehr Komfort gibt es für Smartphone (IPhone und Android) eine kostenlose App, die genauso funktioniert wie die bekannte WhatsApp-Applikation. Und da man sich dann sofort in unserer CRPS.Cloud befindet, sind auch bereits alle Dateien und Dokumente griffbereit und müssen nicht erst wie in Teams hochgeladen und doppelt vorgehalten werden. Verlinkungen zu Dateien sind hier ebenfalls möglich und Benutzer können Dateien und Dokumente hochladen. Und als kleines Goodie obendrauf: Jede/r Anstaltsinsassen: in kann seinen Avatar nach Lust und Laune anpassen, wie auch in WhatsApp. Diese Funktion haben viele Teilnehmer in Teams vermisst, da man so seinen Benutzer frei gestalten kann. Und schlussendlich werden wir durch den Weggang von Microsoft den Administrationsaufwand deutlich verringern können.  


Gesichertes Chatten für unsere Mitglieder.

Wir haben uns nach dem Neuaufbau unserer CRPS.cloud entschieden, unseren Chatraum in der Cloud nur noch für unsere Mitglieder zu öffnen. Also warum nicht Mitglied in unserem Verein werden?


Chat-Alternative für Nicht-Mitglieder

Als Alternative für Nicht-Mitglieder möchten wir auf einen Chatraum bei Whatsapp hinweisen. Dieses ist ein privater Chatraum von CRPS Betroffenen für CRPS Betroffene, aber nicht vom CRPS Netzwerk. Weil wir hier die Datenschutzrichtlinien nicht vollständig überwachen können und Whatsapp eine amerikanische Anwendung ist, können Daten auch nach Amerika abgeführt werden.

Wem die vorangegangenen Fakten bekannt sind und dennoch dem Whatsapp-Chat beitreten möchte, kann das über den nachfolgenden QR-Code oder Link tun.

QR-Code Whatsapp

Link zur Whatsapp-Gruppe


Eigenes E-Mailkonto gefällig?

Wer möchte, kann auf Anfrage sogar ein kostenloses, eigenes E-Mailkonto im CRPS Netzwerk bekommen (Vorname.nachname@crps.email). Dieses E-Mailkonto kann dann über die CRPS.Cloud, Webmail oder ein anderes E-Mailprogramm abrufen werden. Über die CRPS.Cloud bekommt jeder Benutzer 5GB privaten Speicherplatz in der CRPS.Cloud für die unkomplizierte Sicherung wichtiger persönlicher Dokumente, Bilder, Musik etc. Denn über die CRPS.Cloud sind alle privaten Daten sicher in unserem Rechenzentrum verwahrt und man kann von überall (Computer, Smartphone, Browser) darauf zugreifen und ist so gegen Verlust oder Defekt jederzeit abgesichert.  


Schnell die App downloaden

Jetzt hier schnell die Nextcloud Talk App für Apple Iphone/Ipad oder Android-Smartphone und Tablets herunterladen:

Apple AppStore LOgo

Hilfe gefällig?

Die Administration steht Euch bei Fragen und Problemen bei der Umstellung zur Verfügung,
per E-Mail unter admin@crpsnetzwerk.org,
telefonisch unter +49 (0)221/ 98 43 15 – 97
oder im Chat über https://tawk.to/crps


Unser Leitfaden: Kurzbeschreibung der CRPS.cloud

Die Kurzbeschreibung mit Bildanleitung gibts hier.

Leitfaden herunterladen (PDF-Dokument, 3MB)


Also auf Los geht’s los!

Was musst Du tun?Auf dem Computer über den Browser die CRPS.Cloud aufrufen oder auf dem Smartphone die App „Nextcloud Talk“ herunterladen, Anmeldedaten eingeben und los chatten.